Technisches Sicherungsmittel: DiSa Diebstahlschutz

DiSa DigitalSafety GmbH
Zur Übersicht

Schutztechnologie:
  • Barcode
  “Wegfahrsperre” für elektronische Produkte; Elektronische Warensicherung in der gesamten Supply Chain; Verwendung im Online-Handel möglich; Nach Eingabe eines individuellen PIN Codes erfolgt die vollständige Freischaltung des Produkts
Maßnahmen zur Fälschungssicherheit: Geschlossener Kreislauf, der nur für Originalware zugänglich ist
Schutzziel(e):
  • Erstöffnungsschutz

Geeignete Produktgruppe(n):
  • Handwerkzeuge
  • Handmaschinen
  • Haushaltsgeräte
  • Elektronikgeräte
  • Ersatzteile / Bauteile
Positive Praxiserfahrung mit Produktgruppe(n):
  • Elektronikgeräte
Anvisierte Zielgruppe(n):
  • Hersteller
  • Großhandel, Distributoren
  • Einzelhandel

Material des Sicherungsmittels:
  • Papier/Karton
Informationsspeicher: kein Speicher

Aufbringungs-, Befestigungsart:
  • k.A.
  Verschiedene Möglichkeiten je nach Bedarf
Mögliche Aufbringungsmaterialien:
  • k.A.
  Kein zusätzlicher Aufwand notwendig durch Nutzung der GS1 DataBar

Prüfgeräte:
  • Spezielle Prüfgeräte
  DiSa System am POS, Software-Kommunikation mit DiSa Rechnenzentren
Prüfmöglichkeit durch Akteursgruppen:
  • Großhändler, Distributoren
  • Einzelhändler

Mögliche Stückzahlkontingente:
  • k.A.



Sicherungsmittel-Beschreibung des Herstellers im Web:
http://digital-safety.de/system.html

Hersteller

Unternehmen: DiSa DigitalSafety GmbH
Straße: Gutenbergstrasse 5
PLZ: 65830
Ort: Kriftel
Tel.: 06192 977020
Fax: 06192 9770227
E-Mail: info@digital-safety.de
Internet: http://www.digital-safety.de
Vertriebsweg(e):
  • k.A.

http://digital-safety.de

http://www.digital-safety.sg

Ansprechpartner/in

Name: Matthias Claus
Funktion: Geschäftsleitung
Telefon: 06192 977020
Fax: 06192 9770227
E-Mail: mclaus@digital-safety.de


Hinweise zur Sicherungsmittel-Datenbank

Die meisten der auf dieser Seite angegebenen Ausführungen basieren auf den Arbeiten im Zusammenhang mit der Durchführung des Forschungsprojektes F 1903 „Möglichkeiten der Qualitätssicherung und -erkennung von Migrationsprodukten unter Berücksichtigung neuer Technologien“, welches vom Institut ASER e.V. an der Bergischen Universität Wuppertal im Auftrag der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin durchgeführt wird.

Die Datensätze über die technischen Sicherungsmittel gegen Marken- und Produktpiraterie sind i.d.R. in Zusammenarbeit mit den Herstellern oder Vertreibern dieser Produkte erstellt worden.

Impressum




Startseite | Suche | Kontakt | Sitemap | Impressum




Produktpiraterie.org